40 Schenkendorfkinder beim „Lauf um die CONLOG-Arena“ am 9. Juni 2017

Beim 1 km Kinderlauf sind 34 Schüler der Schenkendorfschule gestartet. Vorher haben wir uns vor der Halle getroffen und jedes Kind hat seine Startnummer bekommen. Zuerst sind aber die Bambini 400 m gelaufen. 6 Kinder von der Schenkendorfschule waren hier am Start.


Danach haben wir uns für den Kinderlauf an der Startlinie aufgestellt. Nach dem Startschuss sind alle ganz schnell losgerannt. Hinter dem Sportplatz sind wir um ein Hütchen gelaufen. Danach ging es zurück zur Sporthalle. Das Ziel war in der CONLOG-Arena. Dort war auch die tolle Siegerehrung. Jeder hat eine Urkunde und eine Medaille bekommen. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.


Charlotte, 2b

 

Schnellster Junge war nach 3 Minuten und 55 Sekunden Simeon. Leider wurde im Bericht der Rhein-Zeitung der Zweite als Sieger genannt. Daher möchte ich ihm an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich zu seiner tollen Leistung gratulieren! Kurz nach ihm liefen seine Kameraden Lukas(3. Junge in 4:04 Minuten) und Dennis (5. Junge in 4:09 Minuten) in der Sporthalle ein.


Als zweites Mädchen wurde Emma in der sehr starken Zeit von 3 Minuten und 59 Sekunden schnellste Schenkendorf-Schülerin. Doch auch die Jüngeren hatten sich gut vorbereitet: Dritte im Ziel war Jane in 4:10 Minuten vor Charlotte (5. Mädchen in 4:27 Minuten).


Fast überflüssig zu erwähnen, dass die „Schenkendorfschule“ die Team-Wertung gewonnen hat.

An dieser Stelle auch noch ein Lob an das Eltern-Team, das auf der 5km-Strecke ebenfalls den ersten Platz belegte.


Über die zahlreiche Beteiligung und die sehr guten Leistungen aller Kinder habe ich mich sehr gefreut – vor allem, weil einige auch regelmäßig bei unserem Lauftreff mitgemacht haben. Der Lauftreff – samstags um 11 Uhr am Rot-Weiß-Platz – geht bis zum 1. Juli weiter und startet dann am 12. August ins Schuljahr 2017/2018!!!

Thomas Kirschey

 

Erste Teilnahme am Koblenzer Hockeyturnier

Klassenfahrt der Klasse 4c zum Hof Arche

Vom 3. Mai bis zum 5. Mai 2017 fuhr die Klasse 4c aus der Schenkendorfschule auf Klassenfahrt. Sie fuhr nach Naunheim auf den Hof Arche. Dort wurde die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt (rot, grün, blau). Es gab auch drei Aufgaben, die täglich zu erledigen waren: Küche, Haus- und Stallarbeit. Die Klasse durfte sich sonst in Dreiergruppen frei auf dem Bauernhof bewegen. Es gab auch viele Tiere. Die Hündin Sally begrüßte die Kinder freundlich. Den meisten Kindern gefiel die Stallarbeit gut. Alle Kinder schliefen auf Strohbetten. Die Klasse erlernte den Umgang mit Tieren. Es machte wirklich allen sehr viel Spaß. Außer Sally gab es noch zwei Ponys, zwei Pferde, Kühe, einen Esel, Schafe und Hühner. Am letzten Tag gab es zum Frühstück selbst gesammelte Eier von der Klasse namentlich bekannten Hühnern. Die Klasenfahrt auf dem Hof Arche hat allen Kindern viel Spaß.

Charlotte, 4c

Die alte 'Lady' feiert ihren 125. Geburtstag und bekommt 'Nachwuchs'

Unser Schulfest am 28. April war für uns alle eine große Freude. Der Geburtstag “125 Jahre Schenkendorf“ fand bei einem guten Wetter und mit vielen Gästen statt. Unsere Schüler hatten mit ihren Lehrerinnen ein wunderbares Programm für die Feier vorbereitet, das alle Zuschauer begeistert hat. Unsere Eltern haben sich durch Spenden und/ oder Mithilfe mit eingebracht und damit zu einem runden Geburtstag beigetragen.

Die Resonanz der Tage danach war durchgehend positiv und wir können stolz sein, dieses Fest so herrlich gestaltet zu haben. Die ganze Schulgemeinschaft hat zum Gelingen beigetragen und allen sei ein herzlicher Dank ausgesprochen.

Unsere Kinder genießen den Platz auf dem Schulhof, spielen mit den neu installierten Spielgeräten und haben die Mensa inzwischen belebt.

Der Zuweg zur Schule wird nach und nach wieder in den Urzustand versetzt. Auch der Zebrastreifen wird wieder verlegt werden. Fahrradständer und  Rollerparkplatz werden auf dem Schulhof ihren Platz finden.

 

Alternatives Schwimmfest der Koblenzer Grundschulen

Am 5. April 2017 ging es für 8 Kinder der Schenkendorfschule schon ganz früh los zum "Alternativen Schwimmfest der Koblenzer Grundschulen". Schon die Busfahrt war ein Erlebnis, denn wir waren nicht die erste Station. Im Bus waren schon 3 Schulen versammelt und es ging weiter quer durch Koblenz, um noch die Kinder der Steinschule einzusammeln.

Angekommen im Schwimmbad schwammen sich alle Kinder warm. Nach kurzer Einweisung der Kampfrichter und Betreuer ging es auch direkt los. Alle hatten sehr viel Spaß und wir kamen um 13.00 Uhr mit dem 2. Platz im Gepäck, stolz auf unsere Leistung, in die Schule zurück. Ein gelungener Tag. Vielen Dank an Herrn Polcher, Herrn Stein und die vielen anderen Helfer, die dieses Schwimmfest organisiert haben.

125 Jahre Schenkendorfschule - Ballons steigen in die Höhe

Am 11.12.2016 auf den Tag genau wurde die Schenkendorfschule 125 Jahre. Grund genug, für ein "Festschuljahr", das in der zweiten Schuljahreshälfte seinen Höhepunkt in einem großen Schulgeburtstagsfest zu Ehren der "alten Lady" findet.

Einen Tag vor dem wirklichen Geburtstag startete das Festschuljahr in der Adventszeit mit einem Besuch des Weihnachtsmärchens "Pippi plündert den Weihnachtsbaum" im Stadttheater Koblenz. Ein bleibendes Erlebnis für alle Kinder mit der ganzen Schule, also über 320 Schülern, Schülerinnen, Lehrerinnen, FsJlern, Eltern, Freunden, Lernpaten und Verwandten einmal das ganze Theater für sich zu haben - Familiär eben, wie es sich für eine "Geburtstagsauftaktveranstaltung" gehört.

Von außen sieht sie noch aus wie vor 125 Jahren, jeder erkennt sie wieder und wird von dem Charme des alten Gebäudes eingenommen - schwelgt vielleicht in alten Erinnerungen. Die Lehrerinnen ließen es sich zum legendären Schwerdonnertag nicht nehmen, 125 Jahre Lehrkörper darzustellen. So gab es an diesem Tag Lehrerinnen aus allen Zeitepochen vereinigt in der Schenkendorfschule.

Wieder im hier und heute angekommen gab es fast ein Jahr lang eine Großbaustelle. Pünktlich zur Geburtstagsfeier werden die Bauzäune endlich Vergangenheit sein und die neue Mensa eröffnet.

Mit modernster Technik ausgestattet ist der neue Teil, quasi das Enkelkind unserer "alten Lady Schenkendorf" endlich fertig oder sagen wir geboren. Schon jetzt freuen sich die Kinder darauf, das neue Gebäude zu beziehen, den neu gestalteten Schulhof zu genießen und mit Leben und Kinderlachen zu füllen.

Bereits seit einigen Wochen beschäftigt sich die ganze Schule in vielen Projekten mit dem Thema "125 Jahre Schenkendorf" und bereitet sich auf das große Finale des Festjahres vor.

Ein weiterer Topakt steht am 3. April 2017 an. Jedes Kind wird einen "Schenkendorfballon" in den Himmel steigen lassen. Was es genau mit den Ballons auf sich hat, erfahren Sie bei dem Schulfest anlässlich der Geburtstagsfeier am 28. April 2017. Ein kleiner Tipp: Die Ballons zählen zu einer der vielen Überraschungen des Festes, zu dem zahlreiche Gäste, Freunde, Schüler, Schülerinnen, Altschüler und Altschülerinnen aus Politik, Wirtschaft und nicht zuletzt der Vorstadt erwartet werden. Alle freuen sich auf ein rauschendes Geburtstagsfest mit vielen Aktionen, Projektvorstellungen und Überraschungen am 28. April 2017.

1. Platz beim Mädchen-Fußballturnier der Koblenzer Grundschulen Stadtmeister ist die Schenkendorfschule

Am 29.3. nahm die Mannschaft der Schenkendorfschule am Mädchen-Fußballturnier der Koblenzer Grundschulen in der Conlog-Arena teil. Die Mannschaft wurde von Herrn Letschert trainiert, dem es gelungen ist, in kurzer Zeit ein tolles Team aufzustellen. Die Mädchen zeigte in allen Spielen ein tolles Gemeinschaftsgefüge und trat als Einheit auf. Sie gingen miteinander und auch mit ihren Gegenspielern äußerst freundschaftlich und sehr fair um. Der herausragende Teamgeist führte dazu, dass die Mannschaft ihre Vorrundenspiele mit dem besten Torverhältnis klar gewinnen konnte. Im Finalspiel stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Wie bei den Jungen musste das 7-Meter- Schießen den Turniersieg entscheiden. Dieses Mal lag das Glück auf Seiten unserer Mannschaft. Die Mädchen gewannen das 7-Meter-Schießen mit 5:4 und wurden zum ersten Mal Stadtmeister. Wir gratulieren den Kindern der Mannschaft der Schenkendorfschule ganz herzlich!

Karneval im Schenkendorfland

Besuch der Philharmonie

 

Die 4. Klassen erkunden ihre Altstadt

JeKisS-Konzert am 8.12.

Quelle: Markus Sonntag
Quelle: Markus Sonntag
Quelle: Markus Sonntag
Quelle: Markus Sonntag
Quelle: Markus Sonntag
Quelle: Markus Sonntag

Theaterbesuch anlässlich des 125. Geburtstags der Schenkendorfschule

2. Platz beim Jungen-Fußballtunier der Koblenzer Grundschulen

Am 7.12. nahm die Mannschaft der Schenkendorfschule am Jungen-Fußballtunier der Koblenzer Grundschulen in der Conlog-Arena teil.

Die Mannschaft, trainiert von Herrn Letschert, zeigte in allen Spielen ein tolles Gemeinschaftsgefüge und trat als Einheit auf. Die Spieler gingen miteinander und auch mit ihren Gegenspielern freundschaftlich und sehr fair um.

Der herausragende Teamgeist führte dazu, dass die Mannschaft ihre Vorrundenspiele sehr hoch und ohne Gegentor gewinnen konnte.

Im Finalspiel musste sie sich im 7-Meter-Schießen mit einem Tor unentschieden geschlagen geben.

Wir gratulieren den Kindern der Mannschaft der Schenkendorfschule ganz herzlich!

Adventssingen

Wie jedes Jahr treffen wir uns am Montag zum adventlichen Singen rund um unseren Schulweihnachtsbaum. Danke an den Förderverein, der wie in den vergangenen Jahren den Baum gestiftet hat.

Jeden Morgen schon in der Frühe öffnet der Weihnachtskartenverkauf zu Gunsten von JeKisS. Wir freuen uns über jede verkaufte Karte, jeden Zuhörer und senden adventliche Schulgrüße!

Tatütata die Feuerwehr ist da

Helping Hands

Patenparty an der langen Tafel mit den Klassen 1d und 4c

Kinderrechte - Zuhause in Vietnam

 

In der letzten Woche besuchte uns Herr Hoefs vom Verein "Friedenskinder" e.V. Er erzählte den Kindern von Mai, einem elfjährigen Mädchen, das aus einem Dorf in den hohen Bergen Vietnams stammt.

Die vielen Bilder und anschaulichen Geschichten gaben den Kindern der Klasse 4b/c einen Einblick in die Familie und den Freundeskreis des Mädchens. Freuden und Sorgen von Mai waren teils fremd, teils vertraut. Da fiel ein Vergleich zu unserem Alltag nicht schwer.

Im nächsten Jahr wird Herr Hoefs Mai wieder in Vietnam besuchen und freut sich schon jetzt über "Regenjackenspenden", die in Vietnam in dem hohen Bergdorf immer gebraucht werden.

Hier können Sie mehr über die Arbeit der "Friedenskinder" erfahren: Opens external link in new windowhttp://www.friedenskinder.de/

Realverkehr der 4. Schuljahre

Internationaler Musikflair in der Schenkendorfschule -Danae und Kiveli Doerken-

Die deutsch-griechischen Pianistinnen Danae und Kiveli Dörken sind Künstlerinnen, die bereits nach wenigen gespielten Takten ihre Zuhörer in ihren Bann ziehen. Danae gelingt dies durch ihre Bühnenpräsenz und Natürlichkeit. Die Konzerthäuser, Orchester und Festivals eroberten sie weltweit und genießen dabei den Ruf, zu den bemerkenswertesten und interessantesten Pianistinnen ihrer Generation zu zählen.

Obwohl sie erst 25 Jahre alt ist, hat Danae Dörken bereits Klavierkonzerte und Rezitale in den bedeutendsten Sälen gespielt. Danae Dörken zeichnet sich in ihrem besonderen Engagement aus, Menschen verschiedenster Herkunft und Generation musikalisch zu verbinden. Zusammen mit ihrer Schwester Kiveli gündete sie 2015 das Molyvos International Music Festival (MIMF) auf der griechischen Insel Lesbos.

Kiveli Dörken spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier. Ab 2003 studierte sie an der Musikhochschule Hannover. Dort bestand sie mit acht Jahren als jüngste Teilnehmerin die Aufnahmeprüfung. Zwei Jahre später dann zum Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter (IFF), welches sie 2008 erfolgreich abschloss.

Die Schenkendorfschule freut sich, nunmehr zum zweiten Mal, solche Ausnahmetalente begrüßen zu dürfen. Alle waren begeistert von den beiden jungen Damen, die den Kindern Konzertmusik durch ihre lebendige Art näher gebracht haben.

Kunstprojekt am Ludwigmuseum

Für ein Jahr haben 12 Kinder unserer Schule mit und ohne Migrationshintergrund die Möglichkeit an einem Kunstprojekt am Ludwigmuseum jeden Donnerstag für 2 Stunden teilzunehmen. Die Betreuung erfolgt durch das dortige pädagogische Fachpersonal und wird außerdem von Frau Markovic aus unserem Haus begleitet.

Ziel des Projektes ist es, durch das Kennenlernen der Kunst im Museum vor Ort ein Stück der Kultur näher zu bringen und mit dem gemeinsamen künstlerisch-praktischen Arbeiten zur Integration beizutragen.

Finanziert wird das Angebot von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Mittelrhein, dessen Projekt „Helfen mit Herz“ geleitet von Klaus Severin.

Für diese Möglichkeit bedanken wir uns bei „Helfen mit Herz“ und bei Frau Prof. Dr. Beate Reifenscheid (Direktorin des Museums und bei Herrn Marko Sommer (pädagogische Fachkraft und Begleitung des Projektes).

Weitere Informationen über die Initiative der Johanniter Kindern  Helfen mit Herz cid:image002.png@01D17313.22587390 finden Sie hier Opens external link in new windowwww.helfen-mit-herz.eu

TAPE ART - Kunst mit Klebeband

Als eine Spielform der Street Art hält die Tape Art mehr und mehr Einzug in den öffentlichen Raum. So auch an der Grundschule Schenkendorf!

Anlässlich des 125. Jubiläums der Grundschule hatten Studierende der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz und SchülerInnen der Schenkendorfschule die Gelegenheit, im Rahmen eines „Tape-Art-Projektes“ zusammen ein Kunstwerk mit Klebeband zu gestalten. Zuerst führten die Studierende die SchülerInnen an das Material, die Arbeits- und Vorgehensweise heran. Anschließend übernahmen die SchülerInnen das Zepter und es wurde ausgehend von ihren Ideen für jede der vier Klassen gemeinsam ein Entwurf entwickelt und in Großformat umgesetzt.

Auf diese Weise hatten die Schülerinnen vorab in der anfänglichen Erprobungsphase die Möglichkeit, sich sowohl auf vielfältige Art mit dem Klebeband und deren Einsatzmöglichkeiten vertraut zu machen als auch sich kreativ auszuprobieren.

Bei der Themensuche für das Gemeinschaftswerk war den SchülerInnen wichtig, den Zusammenhalt der Kinder an der Schule und bestimmte Lieblingsorte, wie Schulhof, Turnhalle und Mensa, aufzugreifen. Dies galt es anschließend mit Klebeband zum Ausdruck zu bringen:).

Für Interessierte ist das Werk im Flur der 3. Stocks zu besichtigen.

Erfolgreiche Titelverteidigung

Am 19.09.2016 machten sich 8 Jungs und 3 Mädchen der Schenkendorfschule auf, um den ersten Platz beim Tennis-Vielseitigkeitswettbewerb zu verteidigen. Im Leistungszentrum auf der Karthause absolvierten die Kinder mit viel Teamgeist verschiedene Übungen rund um den Tennissport. Am Ende ging es nicht nur mit dem ersten Platz, sondern auch mit viel Freude über so einen aussergewöhnlichen Schultag zurück zur Schule.

Einschulung der neuen Erstklässler