20. Grundschulolympiade

Am Mittwoch, dem 08. Juli fand die 20. Grundschulolympiade der Stadt Koblenz im Stadion Oberwerth statt. Es gab viele Wettbewerbe:

“Schnelles Laufen”, “In die Weite springen”, “Geräte werfen”, “Geräte stoßen”, “Ausdauerndes Laufen”, “Sich gewandt bewegen”, “Hindernis laufen” und “In die Höhe springen”.

In diesem Jahr spielte das Wetter mit und die Mannschaft der Schenkendorfschule mit 20 Jungen und Mädchen konnte sich am Tagesende über den ersten Platz freuen, herzlichen Glückwunsch!

Projektwoche "Märchen" und Präsentationstag am 3.Juli 2015

Viele tolle Bilder und Arbeiten der Kinder werden hier in Kürze zu finden sein!

Bundesjugendspiele 2015

Am 11. Juni fanden die alljährlichen Bundesjugendspiele statt. Bei strahlendem Sonnenschein gaben die Schüler und Schülerinnen der Schenkendorfschule ihr Bestes, um auch dieses Jahr fleißig Urkunden zu sammeln. In den Disziplinen Langlauf, Sprint, Weitsprung und Weitwurf konnten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen. Und wenn es mal nicht so gut geklappt hat, wurden die Schüler und Schülerinnen von ihren Mitschülern unterstützt. Highlight war mal wieder der spannende Staffellauf aller Jahrgangsstufen am Ende der Spiele.

Sportabzeichen- Ehrung

Beim Schulwettbewerb des Deutschen Sportabzeichens 2014 erreichte die Schenkendorfschule den 3. Platz der Rheinland-Pfälzischen Schulen von 301 bis 500 Schülern.

Anlässlich dieser Ehrung wurden wir am 26. Juni nach Mainz eingeladen und durften uns das Stadion des Mainzer Fußball Bundesligisten anschauen.

219 Schülerinnen und Schüler haben im Jahr 2014 ihr Sportabzeichen abgelegt, herzlichen Glückwunsch!

Ausflug der 3. Klassen in den Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn

Am 2. und 3. Juni besuchten die Klassen 3a-d, zum Abschluss der Unterrichtseinheit „Schmetterlinge – Künstler der Lüfte“, den Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn.

Nach einer kurzen, informierenden Einführung wurden die Kinder durch eine Klimaschleuse in das fantastische Reich der exotischen Schmetterlingen, Schmuckschildkröten, Wachteln, Zierfinken und weiterer Insekten entlassen.

Ein grüner Leguan wurde direkt auf dem Dach einer Brücke gesichtet und die „wandelnden Blätter“ in ihren Schaukästen mit Begeisterung gesucht.

Höhepunkt eines jeden Kindes war wahrscheinlich der Moment, wenn sich ein Schmetterling auf es niederließ.

Im Anschluss gab es ein gemeinsames Frühstück, auf dem Spielplatz, vor dem Schmetterlingshaus.

Schmetterlingszucht in den 3. Klassen -Vom Ei zum Schmetterling, der Diestelfalter-

Die Schmetterlingsraupen wurden in England bei einem Züchter bestellt.

Nach 5 Tagen erhielten wir 5 Raupen in einem transparenten Becher mit Kraftfutter und Luftlöchern. Die Raupen taten 14 Tage lang nichts anderes als  zu fressen, zu wachsen und sich insgesamt 4-5 Mal zu häuten. Also die alte, viel zu enge Haut, abzustreifen.

Nach dieser Zeit befestigten sich die Raupen mit ihrem Hinterleib am Becherdeckel. Sie hingen in Form eines J mit dem Kopf nach unten und streiften ihre letzte Haut ab. Darunter kam die Puppenhaut zum Vorschein.

Nach 3 Tagen war die Puppenhaut soweit getrocknet, das wir den Deckel vom Becher entfernen konnten. Das Papier mit den Puppen wurde in einem Käfig befestigt. Die Puppe des Diestelfalters hat eine metallisch goldene Färbung. Nach ca. 10 Tagen schlüpfte der erste Schmetterling.

Nachdem auch die anderen Schmetterlinge geschlüpft waren, wurden sie nach 3 Tagen in die Freiheit entlassen.

Mini-Marathon 2015

Am Samstag, dem 16. Mai hat die Schenkendorfschule mit 53 Schülerinnen und Schüler am Mini-Marathon teilgenommen.
Die Strecke war ein Runde über einen Kilometer, Start war am Deutschen Eck.
Lasse siegte bei den Jungen im Jahrgang 2005, und Simeon wurde bei den Jungen Jahrgang 2007 zweiter Sieger.
Bei den Mädchen belegten Emma im Jahrgang 2007 und Ilsa im Jahrgang 2006 jeweils Platz zwei.
Carla wurde im Jahrgang 2005 Dritte.

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und allen, die das Ziel gut und munter erreicht haben!

Alternatives Schwimmfest

Am Dienstag, dem 12. Mai fand das alternative Schwimmfest statt.

Es gab Sprint- und Sprungwettbewerbe, Koordinationsprüfungen, Ausdauerschwimmen und eine Wasserballtransportstaffel. Wie im letzten Jahr belegte die Mannschaft der Schenkendorfschule den ersten Platz, aber punktgleich teilte sie sich diese Platzierung mit der Grundschule Neukarthause.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Eulen besuchen TINO und der Leserabe

Am Freitag, den 8. Mai begaben sich die Eulen auf große Lesetour. Es ging in die Stadtbibliothek im Forum. Dort war an dem Tag eine der ersten Stationen von TINO mit seinem Leseraben. Begeistert folgten die Kinder dem lebendigen Vortrag des Autors, der sich sprichwörtlich "Löcher in den Bauch" fragen ließ. Im Anschluss gab er aus einigen seiner amüsanten Bücher kurze Passagen zum Besten. Besonders interessant war das Fabeltier, welches TINO mit Hilfe der Kinder zu Papier brachte. Das "Kunstwerk" ist in der 2c zu besichtigen, denn drei Jungs der Klasse ließen es sich nicht nehmen, um das Tier als Erinnerung zu bitten. Für zu Hause erhielt jedes Kind noch ein eigenes gezeichnetes Wunschtier. Ein gelungener Nachmittag in der Stadtbibliothek, der sicherlich dazu verlockt, die Nase in weitere Bücher des Autors zu stecken.

"Immer mobil, immer online - was bewegt dich?" -

Fiona W., 2. Schuljahr

In diesem Jahr schrieben die Volksbanken Raiffeisenbanken schon zum 45. Mal den mittlerweile auch international bekannten Wettbewerb "jugend creativ" aus. In diesem Jahr lautete das Thema "Immer mobil, immer online - was bewegt dich?" Traditionell wurde der Wettbewerb in den Kunstunterricht einbezogen.

Junge Künstlerinnen und Künstler der regionalen Grundschulen malten, zeichneten und setzten sich kreativ und vielfältig mit dem Thema auseinander. Unter den Siegern war auch ein Kind der Schenkendorfschule.  Getreu dem Slogan "Immer mobil, immer online - was bewegt dich?" malte Fiona sich in Bewegung auf dem Einrad und kam damit unter die Sieger.

Nachteulen entdecken die Schöpfung

Schon der Nachmittag war ein Riesenspaß und Erlebnis für alle. Mit Geschichten, Naturmaterialien und Figuren erlebten, entdeckten und  empfanden die Kinder die Schöpfung nach.
Dann ging es daran, alle Gepäckstücke in den Musiksaal zu transportieren, was in Anbetracht der Menge etwas Zeit in Anspruch nahm. 4 Stockwerke können ganz schön hoch sein, wenn man 3-4x hoch und runter flitzen muss. Kaum war alles oben, da kamen die ersten Fragen nach dem Abendessen auf. Gut, dass Frau Rönz das Nudelwasser bewacht hatte, während sich der Rest um die Schlafplätze kümmerte.
Kaum war das Nachtlager gerichtet, konnte die Küche "gestürmt" werden. Für jeden war etwas dabei: Nudeln mit Bolognesesauce, grünes Pesto oder einfach nur Nudeln mit Käse und zum Nachtisch Schokoladenmousse. 3 kg Nudeln wurden bezwungen.
Nach dem Essen trat nach der Schöpfung leichte Erschöpfung ein und alle wollten nur noch Zähne putzen und sich einkuscheln. Die "Heimschläfereulen" wurden verabschiedet und langsam kehrte Ruhe ein. Die Betonung liegt auf langsam. Gegen kurz nach 22.00 Uhr schwelgten alle in süßen Träumen. Unterbrochen durch einen kleinen Kaffeeklatsch von zwei weiblichen "Jungeulen" gegen 4.00 Uhr wachten alle gegen 6.15 Uhr langsam aus ihrem Tiefschlaf auf.
Voller Freude wurden die Brötchen erwartet. Es konnte endlich losgehen. So eine Nacht in der Schule macht hungrig. Jeder hatte zu dem gesunden Frühstück etwas beigesteuert. Alle waren begeistert, welche Massen an Gurken, Möhren und Paprika komplett aufgegessen wurden.
Gemeinsam wurde das Nachtlager aufgeräumt und nach kurzer Zeit war alles wie zuvor.
Fazit: Es war wunderschön, hat uns als Team gestärkt, noch mehr zusammengeschweißt und ist wiederholungs-bedürftig!!

Neuer Sand im Schenkendorfland

Alle Kinder freuten sich und erwarteten gespannt die Lieferung: Neuer Sand für die Sandkiste.

Es war sehr spannend für alle, die nach 13.00 Uhr noch in der Schule waren, als der große LKW den Schulhof befuhr und schließlich eine Riesenladung frischen Sand ablud. Natürlich wurde direkt getestet, wie sich damit Burgen, Kuchen,... formen lassen. Jetzt kann der Frühling, die wärmenden Sonnenstrahlen und damit auch die "Outdoorzeit" beginnen - der Schenkendorfsandkasten ist gerüstet!!  

Pausenkonzert der 2. Schuljahre

Am 24. März gab es in Schenkendorf eine Pausenpremiere. Frau Courbier hatte mit den Kindern der 2. Schuljahre im Musikunterricht ein Frühlingslied eingeübt. Alle wollten das Lied natürlich vorführen und waren auf der Suche nach einer "Bühne". Die Lehrerinnen überlegten kurz und kamen auf die Idee eines kurzen Pausenkonzertes für die ganze Schulgemeinschaft. Begeistert wurde der "Frühling" und die 2. Schuljahre beklatscht. Die Idee des Pausenkonzertes wird sicherlich von anderen Klassenstufen aufgegriffen. Es gibt schon heiße Anwärter... . Wir dürfen uns also schon jetzt auf ein weiteres Konzert freuen.

Besuch auf 4 Pfoten

Am 23. März bekam die Klasse 2c Besuch von Vincent, dem Jack Russell Terrier von Frau Ferdinand. Im Vorfeld hatte sich die Klasse mit dem Thema Haustiere beschäftigt. Wie die Körperteile eines Hundes heißen, was er gerne mag und was er alles kann wurde am lebendigen Tier besprochen.

Der quirlige Vierbeiner erntete Beifall. Er fand auf Anhieb versteckte Leckerchen in der Klasse, zog den Reißverschluss eines Futterbeutels "fachhundisch" auf, um an das Futter zu kommen und kratzte Futter aus einem Kong. Allen Kindern wurde deutlich gezeigt, wie gut die Nase eines Hundes wirklich ist. Vincent fand sehr schnell neue Freunde. Auch Kinder, die zu Beginn sehr vorsichtig waren, freuten sich, Vincent auf dem Schoss ein Kuschelplätzchen anzubieten. 2 Stunden vergingen wie im Fluge und dann hieß es schon Abschied nehmen.

Erfolgreiche JekisS-Auftritte

Im Rahmen des Projektes "Jedem Kind seine Stimme" (JeKisS) üben alle Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen wöchentlich einzeln und in der Gruppe unter der Leitung von Frau Waltraud Schmitt.

Nun bekamen die Kinder der vierten Klassen die Möglichkeit an zwei weiteren Auftritten ihr Können zu präsentieren.

Am Mittwoch, 11.03.15 eröffneten sie im Jugend- und Bürgerzentrum auf der Karthause das Treffen des Netzwerk Kindeswohl.

Am Sonntag, 22.03.15 beeindruckten die Kinder beim Frühjahrskonzert des Frauenchores in der St. Maternuskirche in Bubenheim.

Mit den Liedern "Papierflieger", "Manchmal wär ich gerne so wie du", "Alle Vögel sind schon da" und "Ein kleines Huhn fliegt um die Welt" begeisterten die freiwilligen Sängerinnen und Sänger das Publikum.

Vielen Dank an Frau Schmitt, die Klassenlehrerinnen der 4. Klassen und an die Eltern der Schülerinnen und Schüler.

Allen Sängerinnen und Sängern herzlichen Glückwunsch zu ihren gelungenen Auftritten!

Frühlingserwachen

Die Klassen 4b und c haben es geschafft und mit ihrer Pflanzaktion am Frühlingsanfang pünktlich um 12 Uhr die Sonne herausgelockt.

Lesetreppe der Patenklassen 1b und 4d

Ein gemeinsames Leseprojekt der Patenklassen motiviert seit Beginn des zweiten Halbjahres die Schüler zum Lesen. Einmal in der Woche treffen sich die Patenklassen auf der „Lesetreppe“ und bekommen von einem Schüler vorgelesen. Gemeinsam wird spannenden Geschichten über Räuber, geheimen Räumen und Meisterdieben gelauscht. Auch einige unserer jüngeren Schüler haben viel Mut bewiesen und bereits vor Publikum vorgelesen.

Mini-Basketball-Festival

Am 12. März nahmen Kinder der vierten Klassen am Mini-Basketball-Festival in Horchheim teil. Nach sieben spannenden Spielen stand die Grundschule Lützel als verdienter Sieger fest, die Schenkendorfschule belegte Rang 4 und blickt auf einen schönen Wettkampfvormittag zurück. Alle Kinder haben das Basketballabzeichen in Bronze erzielt und für die Schule zwei Basketbälle gewonnen.

Mädchen-Fußballturnier

Das Jahr begann sportlich. Am 23. Februar fand das traditionelle Mädchen-Fußballturnier in der Conlog-Arena statt. Durch die Grippewelle waren einige Ausfälle zu beklagen, und am Wettkampftag hat den Mädchen die Portion Glück zu einem Tor gefehlt. Es war für sie aber ein Erlebnis, gegen acht Koblenzer Schulen zu spielen, viel Wettkampferfahrung zu sammeln und mit einem neuen Fußball für die Schule belohnt zu werden.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus...

Wie Sie bereits wissen, wird sich die Schenkendorfschule im Laufe des nächsten Jahres um ein weiteres Gebäude erweitern, um Räumlichkeiten für die Ganztagsschule zu schaffen. Da dies einige Veränderungen für die Schulhofgestaltung bedeutet, mussten am 23.2. bereits einige Bäume weichen. Dies musste schon sehr früh im Jahr geschehen, um das Nestbauverhalten hiesiger Vögel nicht zu gefährden. Nach Fertigstellung des Neubaus wird der Schulhof natürlich neu begrünt.

"Max und Moritz" in der Rheinischen Philharmonie

Am Aschermittwoch war für die Klassen 1 und 2 ein besonderer Tag. Nach einem Spaziergang von Schenkendorf aus in die Altstadt stand ein Konzert als außerschulischer Lernort auf dem Programm. Begeistert lauschten die Kinder der Rheinischen Philharmonie. Dirk Zimmer begeisterte sie mit der Geschichte von "Max und Moritz". Im Anschluss wurden den Kindern noch die einzelnen Orchesterinstrumente vorgestellt. Ein Kind durfte mit professioneller Hilfe den Kontrabass "spielen". Auch die dritten Klassen dürfen sich noch auf dieses besondere Ereignis freuen. Alle waren sich einig: Ein gelungener Ausflug.

Kowelenz Olau 2015

Jekiss und der lebendige Adventskalender

Schon Wochen vorher klangen Weihnachtslieder aus allen Klassen. Auf allen Stufen wurde fleißig geübt, um den lebendigen Adventskalender in diesem Jahr besonders schön zu gestalten.

Am 16. Dezember war es dann endlich soweit. Ab 16.30 Uhr durften Eltern, Verwandte, Freunde  und geladene Gäste in der St. Josef Kirche ihre Plätze einnehmen. Mit festlicher Bläsermusik wurde das Publikum weihnachtlich eingestimmt auf den "Lebendigen Adventskalender". Unser besonderer Dank geht von hier aus noch einmal an die Bläserkombo des Görresgymnasiums, die dem "JeKisSkonzert" mit ihrem Beitrag den festlichen, stimmungsvollen Rahmen gaben. 

Die Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt, als ein Kind der Klassenstufe 3 alle recht herzlich willkommen hieß. Nach weiteren Grußworten von Frau Friedrich erfreuten die 3. Klassen unter Leitung von Frau Schmitt das begeisterte Publikum. Es folgten die Klassenstufe 2 und natürlich unsere Kleinsten, die ihren ersten Auftritt in der Schulgemeinschaft hatten. Weiterhin zeigten die Viertklässler mit Frau Schmitt, was man in 2 Jahren gemeinsamen Singens zustande bringen kann und die Klassenstufe 3 brachte uns mit ihren besinnlichen Texten zum Nachdenken. Beide Beiträge ernteten tosenden Applaus. Viel zu schnell war das wunderschöne, kleine Konzert am Ende angelangt. Alle sangen noch einmal mit Frau Schmitt am Klavier "Stille Nacht, heilige Nacht". Ein gelungener Abend, der all die, die noch nicht in der richtigen Weihnachtsstimmung waren, dem Fest ein großes Stück näher gebracht hat.

Allen Lehrern der Schenkendorfschule, Frau Friedrich, Frau Carius, Herrn Drechsler, der Bläserkombo, den Eltern, Kindern und Frau Schmitt von hier ein dickes Dankeschön. Ohne die Mithilfe aller wäre ein solcher Abend nicht realisierbar. Wir freuen uns schon an dieser Stelle auf den "Lebendigen Adventskalender 2015".

Fußballturnier der Koblenzer Grundschulen

Die Auswahl der 10 Fußballspieler der Grundschule Schenkendorf belegte am Donnerstag dem 11.12.2014 im vorweihnachtlichen Fußballturnier 15 verschiedener Grundschulen aus dem Kreis Koblenz einen beeindruckenden 3. Platz. Nachdem man sich zunächst in einer äußerst erfolgreichen Gruppenphase gegen die GS Wallersheim (3:0), die GS Horchheim (1:0), die GS Am Löwentor (5:0) und die GS Pfaffendorf (1:1) als Erstplatzierter durchsetzte und in die Finalrunde einzog, bestand kein Zweifel mehr an einem guten Abschneiden des Turniers. Der dritte Platz war bereits gesichert und somit die Bronzemedaille. Leider konnten in der Finalrunde gegen äußerst starke Gegner der GS aus Güls und Arzheim kein Spiel mehr gewonnen werden. Zunächst verlor man gegen überragende Arzheimer mit 2:0 und anschließend gegen Güls in einem sehr offensiv geführten Spiel mit 4:1. Letztlich konnte sich Arzheim vor Güls den ersten Platz sichern, indem sie in der letzten Minute das Spiel von einem 1:0 in ein 1:2 umdrehen konnten. Alles in allem bleibt aber auch dieser dritte Platz ein enormer Erfolg für die Grundschule Schenkendorf!

Wenn Engel backen...

Leuchtet der Himmel zart rot,
backen die Engel, Plätzchen und Brot.

Ob Engelmädchen oder Bübchen,
emsig sind sie im Himmelstübchen.

 

Sie lachen und sie kneten,
sie singen und sie beten.
Denn Stunde um Stunde,
backen sie in trauter Runde.

 

An diesem stillen Ort,
hört man nie ein böses Wort
und mit aller Heimlichkeit,
backen sie bis zur Weihnachtszeit.

                                                                                Nora Marquardt

 

Süße Düfte erfüllen das Schulhaus, wecken die Naschlust und steigern die Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest. Tatkräftige Unterstützung erhielt die Klasse 1d von ihren großen Paten aus der Klasse 4a. Schnell waren die Bleche mit süßen Leckereien gefüllt. Den größten Spaß bereitet natürlich das anschließende "Verputzen".

Adventssingen in Schenkendorf - Eine Tradition kehrt zurück

An den 3 Montagen im Advent trifft sich die ganze Schule auf dem Schulhof. Die Klassen sammeln sich rund um den wunderschönen Baum, den Herr Drechsler liebevoll mit Lichterketten geschmückt hat. Jede Woche gestaltet eine andere Klassenstufe die stimmungsvollen Minuten um den Baum. Im Anschluss daran bekommen die Klassen ihre Adventsgeschenke, die der Förderverein auch in diesem Jahr dankenswerter Weise bezuschusst. Am ersten Montag waren es die 4. Klassen, die mit  Gedichten und Liedern die Schulgemeinschaft begeisterten. Wir laden von hier noch einmal herzlich die Eltern ein, sich das Adventssingen anzuhören. Am 8. Dezember werden die dritten Klassen, am 15. Dezember die zweiten Klassen und am letzten Schultag, dem 19. Dezember die ersten Klassen singen.

Auf die Plätzchen fertig los

Es war eine echte Adventswoche, denn am 25. November 2014 ging der Advent zum Anfassen und Mitmachen für die Schenkendorfschule weiter. Von der Schule aus machen sich die Schüler und Schülerinnen auf, um im EVM-Zelt in weihnachtlicher Atmosphäre die ersten Weihnachtsplätzchen zu backen. Auf dem Weg über den Weihnachtsmarkt können die Klassen einen kleinen Zwischenstopp an der Krippe einlegen. Nach einer Stunde eifrigem Backen geht es voll bepackt mit Köstlichkeiten zurück in die Schenkendorfschule.

Adventsmärchen für die zweiten Klassen

Am 24. November 2014 war es auch für die Klassenstufe 2 so weit. Eine wirklich schöne Einstimmung auf die Adventszeit wurde den Kindern geboten. Morgens um 10.00 Uhr ging es los. Die Kinder liefen bei Sonnenschein und eisigen Temperaturen durch die Rheinanlagen Richtung Stadttheater. Es war ein richtiger Winterspaziergang. Kaum angekommen am Theater, ging es schon los. Aufgeregt und gespannt folgten die Kinder dem diesjährigen Weihnachtsmärchen "Pinocchio". Nach der Vorstellung waren sich alle einig. Ein  sehr schön inszeniertes Weihnachtsmärchen. Wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr.

"Mrs Braitwhistle hebt ab" - und die 2c ist mit dabei

Am 11.11.2014 traf sich die Klasse 2c um 16.00 Uhr im Forum Confluentes in der Stadtbibliothek. Sabine Ludwig las im Rahmen der Jugendbuchwoche 2014 aus ihrem Buch "Mrs Braitwhistle hebt ab".  Mittlerweile sind drei Bücher in dieser Reihe erschienen. Mrs Braitwhistle ist der 3. Band. Frau Ludwig verriet uns, dass sie gerade am 4. Band schreibt und im Winter der erste Band verfilmt wird. Die Kinder klebten förmlich an den Lippen der Autorin. Eine Stunde Literatur zum Anfassen verging wie im Fluge. Die Kinder bekamen sogar die Gelegenheit Sabine Ludwig zu befragen. Besonderes Interesse hatten sie daran, wie die Schriftstellerin zu den Figuren, Namen und Orten in ihren Büchern kommt. Geduldig beantwortete die Autorin alle Fragen der kleinen Leseratten. Nach dem Nachmittag waren sich alle einig: Das Buch brauchen wir unbedingt für unsere Klasse. Zum Schluss bekam jeder noch die Möglichkeit mitgebrachte Bücher signieren zu lassen. Völlig klar, dass jeder mit einem Autogramm nach Hause ging. Für alle, die nicht zur Lesung kommen konnten,  gab es noch eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung für die Klasse, das jetzt die Wandzeitung schmückt. Das  Interesse am Buch wurde auf alle Fälle geweckt. Voller Vorfreude auf den nächsten Tag  und das neue Vorlesebuch wurden die Kinder im Forum von ihren Eltern wieder in Empfang genommen.

Mit Bine Voigt und Catherina Borowitza im Land der Feen und Elfen

Schon seit Monaten in der Planung war es am 19. November 2014 endlich soweit. Bine Voigt kam mit ihrer Illustratorin Catharina Borowitza zu Besuch in die Schenkendorfschule, um sich mit der Klasse 2c auf eine "Winterreise zum Palast der sieben Winde" aufzumachen. Eigens für diese Veranstaltung im Rahmen der Jugendbuchwoche schrieb Bine Voigt die zauberhafte Geschichte, die die Kinder in ihren Bann zog. Catharina Borowitza hatte ihre ersten Probeentwürfe als Aquarellzeichnungen mit im Gepäck und begeisterte die Kinder durch ihre spontane Illustration der Geschichte an der Tafel. Auch an diesem, für die Kinder ganz besonderen Tag, gab es die Möglichkeit die Autorin und die Illustratorin nach Lust und Laune zu befragen. Die 2 Stunden vergingen wie im Fluge und es bleibt uns nur, den beiden herzlichst zu danken. Die kleinen Eulen warten schon ganz gespannt auf den ersten Druck "ihres" Buches. Bis dahin hat Frau Voigt uns eine ihrer Weihnachtsgeschichten geschenkt, natürlich mit einer lieben Widmung und persönlichen Illustration für unsere Klassenbücherei. Vielen Dank.

‚Das tapfere Schneiderlein‘ für die 1. Klassen

Am 11. November 2014 starteten die ersten Klassen schon um 8.00 Uhr zu ihrem ersten großen Ausflug. Mit dem Bus ging es ins Schlosstheater nach Neuwied. Schon die Busfahrt war ein aufregendes Erlebnis für die neuen Schenkendörfler. Als musikalische Untermalung durfte das Schenkdorflied  natürlich nicht fehlen. Begeistert und mit Hochspannung sahen sich die Kinder das Märchen vom tapferen Schneiderlein an.

Viel zu schnell, da waren sich alle einig, war das Stück zu Ende und erntete tosenden Applaus. Ein Erlebnis, das die Lehrerinnen wie auch ihre Schülerinnen und Schüler so schnell nicht vergessen werden. Noch lange werden sie ihren Kolleginnen, Mitschülern und Paten vom ersten, echten Schulausflug erzählen.

KSC bringt Olympiafeeling in die Vorstadt

Schon seit den Herbstferien wehte in der Turnhalle Schenkendorf olympische Luft. Alle Klassen hatten die Möglichkeit in voller Montur das Fechten auszutesten. Barni, der Trainer des KSC kam mit unterschiedlicher Besetzung zu uns in die Schule, um uns den Fechtsport zu demonstrieren. Er kam natürlich nicht allein sondern brachte sogar eine Olympiateilnehmerin mit, die geduldig alle Fragen rund um die Sportart Fechten beantworteten.  Ein weiteres Highlight für alle Schenkendörfler. Begeistert nahmen die Kinder an einer Sportstunde der besonderen Art teil und lernten ganz nebenbei eine neue Sportart kennen.

Mein Freund der Baum

Am 15. Oktober 2015 machten die Klassen 2b, 2c und 2d zusammen mit ihren Lehrerinnen eine Exkursion in die Rheinanlagen. Dort wurden Baumrinden, Blätter und Früchte ge- bzw. untersucht und gesammelt. Birken-, Platanen-, Eichen-, Buchen-, Ahorn-, Kastanien- und Lindenbäume wurden genaustens unter die Lupe genommen.

Am letzten Schultag trafen sich die drei Klassen noch einmal, um gemeinsam die gesammelten Blätter den jeweiligen Bäumen zuzuordnen und Collagen zu erstellen. Einige Kinder sind schon zu richtigen Baumexperten geworden und das Ergebnis begeisterte alle.

Tennis-Vielseitigkeitswettbewerb für Grundschulen 2014

Wie schon die letzen beiden Jahre zuvor machte sich die Delegation der Schenkendorfschule auf, um die Position auf dem Siegertreppchen zu verteidigen.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmen, ging es für unsere Tennismannschaft in vier verschiedenen Wettbewerben darum, sich für die Gruppe der Besten zu qualifizieren. In spannenden Duellen haben sich die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Jahrgangsstufe mit Gleichaltrigen gemessen.

Im Finale der Besten zog lediglich die Grundschule Arzheim an uns vorbei. Nach einem sehr knappen Ergebnis freuten sich die Kinder über einen phänomenalen 2. Platz.

Exkursion zum Zoo

Am 22./23. September machten die Kinder der Jahrgangstufe 2 ihren ersten großen Ausflug.

Mit dem Bus fuhren sie in den Neuwieder Zoo, wo sie sich auf "Großstadtsafari" begaben. In Kleingruppen beobachteten sie die Tiere in ihrem Gehege und machten Notizen, um in der Schule Steckbriefe der beobachteten Tiere anzufertigen.

Ein ereignisreicher Tag, der allen viel Spaß bereitet hat.

Ein herzliches Willkommen in unserer Schule

Am 09.09.2015 begann für 87 Kinder der 'Ernst des Lebens'. Nach einem Gottesdienst in der St. Josefkirche, der Hauskirche der Schenkendörfler, begrüßten die 2. Schuljahre ihre direkten Nachfolger. Jede Klasse hatte sich etwas anderes überlegt, um die kleinen Großen aufs herzlichste Willkommen zu heißen.

Danach gingen sie zum ersten Mal in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen in ihr neues 'Vormittagszuhause '. Die mindestens genauso aufgeregten Eltern wurden auf dem Schulhof derweil sowohl mit Informationen, wie auch Kuchen gefüttert. Wir bedanken uns für die gespendeten Köstlichkeiten bei den Eltern.

 

 

Ein Blick hinter die Kulissen

ERROR: Content Element type "" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "" has no rendering definition!